Archiv für die Kategorie 'Blog'

Du suchst im Moment im Archiv von Ergotherapie bei Uta Maetzig.

Die Behandlung


Es gibt kein einheitliches Behandlungsschema für eine ergotherapeutische Behandlung. Feste Bestandteile meiner Therapie sind in der Regel jedoch

  • die manuelle Behandlung  der betroffenen Strukturen (z.B. Funktionsmassage einzelner Muskeln, Gelenkmobilisation)
  • wenn möglich eine Wärmeanwendung vorher, um die Muskulatur zu entspannen (z.B. Paraffinbad oder Sandwichwärme)
  • aktive Bewegungsübungen, die Sie selbst ausführen mit steigenden Anforderungen an Kraft und Geschicklichkeit
  • Entspannende Elemente in den Übungspausen und zum Abschluss (z.B. Massage mit verschiedenen Bürsten oder Vibration)
  • kleine Übungen zum Mitnehmen und Anregungen für die Umsetzung des Gelernten in den Alltag

Die Dauer einer ergotherapeutischen Behandlung (30- 45 Minuten) und die wöchentliche Anzahl der Therapien sind abhängig von der Diagnose. Für Ihren ersten Termin sollten Sie jedoch mindestens eine Dreiviertelstunde einplanen, da ich mir für die ausführliche Untersuchung und die gemeinsame Absprache des weiteren Vorgehens gerne ausreichend Zeit nehme.

 

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Termin alle Unterlagen mit, die genauere Informationen zu Ihrer Erkrankung oder Verletzung geben könnten, wie z.B. Röntgenbilder, Arztbriefe, Befunde von Untersuchungen, wie Magnetresonanztomografie (MRT), Computertomografie (CT) oder Tests der Funktionsfähigkeit der Nerven (NLG, EMG) .

Diese Unterlagen sollen mir helfen, Ihren speziellen Fall genau zu beurteilen; sie sind wie alle anderen Informationen, die Sie mir über sich mitteilen, streng vertraulich und werden auf keinen Fall an Dritte weitergegeben.

Therapieberichte, die z.B. Ihre Krankenkasse oder ein Unfallversicherungsträger anfordern könnte, kopiere ich Ihnen gern, wenn Sie das wünschen.

Geschrieben von uta am 15. Februar 2012 | Abgelegt unter Blog | Kommentare deaktiviert